Cholet Känzig Papaux Trio

Jean Christophe Cholet, Klavier

Heiri Känzig, Kontrabass

Marcel Papaux, Schlagzeug

 

Jean Christophe Cholet, Heiri Känzig und Marcel Papaux fanden in 2002 während einer gemeinsamen Arbeit am Theater von Auxerre zum CKP Trio zusammen. Die drei Musiker kannten und schätzen sich schon vorher von gemeinsamen Projekten mit dem Claudio Pontiggia Sextet, Diagonal, Olivier Ker Ourio und Matthieu Michel.

 

Zentrum des Trios ist der Pianist und Komponist Jean-Christophe Cholet, dessen  enorme Bandbreite nur schwer in die Schubladen Klassik und Jazz fassen lässt.  Einfühlsam und mit Raffinesse fügt er komplizierte Harmonik mit nuanciert austarierten,  reichen Klangfarben zu höchst einprägsamen Melodien zusammen. Perfekt ergänzt durch das Spiel von Schlagzeuger Marcel Papaux und Kontrabassist Heiri Känzig, die derzeit in der Europäischen Jazzszene als eine der besten Rhythmusgruppen in Europa gelten.

 

Ausgestattet mit einem äußerst feinen Sinn für das Melodische, einer hervorragenden Rhythmus Arbeit wird die Sensibilität und Leichtigkeit der subtilen Klavier-Harmonien Jean Christophe Cholets perfekt vom intensiven, geschmeidigen Schlagzeug Marcel Papaux´ und dem dunklen, dichten Kontrabass Heiri Känzigs ergänzt. Man spürt, dass hier drei Musiker auf Augenhöhe zusammen treffen, die sich, im gegenseitigen Vertrauen, sehr viel eigenen Entfaltungsspielraum lassen. Große technische Mätzchen sind ihnen dabei fern.

 

Nach nun mehr sechs gemeinsamen Alben macht sich das Trio in 2014 auf, neue Wege zu beschreiten. Als hätte sich ihre Wahrnehmung im Laufe der über zehnjährigen Zusammenarbeit zu einem Klanguniversum verdichtet, dessen Grenzen sich zwischen formalen, kompakt orchestralen Kompositionen und Stücken und komplett freier Improvisation bewegen. 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite